Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 01.12.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Illegale Müllablagerung im Wald

DIRLEWANG/ALTENSTEIG. Ein bislang unbekannter Täter hat im Wald zwischen Altensteig und Schöneschach eine große Ladung mit altem Teppichboden und Laminat entsorgt. Der oder die Täter müssen mit einem Traktor mit Hänger oder einem geländegängigen Pkw mit Anhänger unterwegs gewesen sein. Der Zeitraum der illegalen Ablagerung dürfte in den letzten Tagen zu suchen sein. Hinweise, dieses Umweltdelikt betreffend, nimmt die PI Mindelheim unter der Rufnummer: 08261/7685-0 entgegen.
(PI Mindelheim).

Drogenfahrt in Bad Wörishofen

BAD WÖRISHOFEN. Am Montagnachmittag, 30.11.2020, kontrollierte eine Streife der Polizei Bad Wörishofen einen 24-jährigen Autofahrer an der Schulstraße. Dieser zeigte drogentypische Auffälligkeiten, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Der Fahrer gab zu, am Vorabend Marihuana konsumiert zu haben. Ihn erwarten nun eine Anzeige und ein Fahrverbot.
(PI Bad Wörishofen)

Geld entwendet | Täterin ermittelt

TÜRKHEIM. Am Freitag, den 13.11.2020, ließ ein 84-Jähriger seine Geldbörse in einer Bankfiliale in der Maximilian-Philipp-Straße liegen. Am 16.11.2020 wurde dieser beim Fundbüro abgegeben, hierbei stellte der Verlierer fest, dass ca. 100 Euro fehlten.
Durch umfangreiche Ermittlungen der Polizeiinspektion Bad Wörishofen konnte eine 30-Jährige als Täterin ausfindig gemacht werden. Sie hatte die Geldbörse, die von dem 84-Jährigen vergessen wurde, als herrenlos erkannt und eingesteckt. Nachdem sie das Bargeld entnommen hatte, warf sie die Geldbörse weg. Diese konnte dann aufgefunden, im Fundbüro abgegeben und dort dem 84-Jährigen zugeordnet werden. Aus ermittlungstaktischen Gründen gibt die Polizei momentan keine Details darüber bekannt, wie sie letztendlich die 30-Jährige als Täterin überführen konnte. Die Frau muss sich jetzt wegen Fundunterschlagung strafrechtlich verantworten.
(PI Bad Wörishofen)

Pkw in Memmingen vollständig ausgebrannt

MEMMINGEN. Am Montag, 30.11.2020, gegen 19:10 Uhr, wurde die Feuerwehr Memmingen über die Integrierte Leitstelle über einen Pkw auf dem Parkplatz der Bismarckschule informiert. Nach bisherigen Ermittlungen geriet auf dem vorher genannten Parkplatz der Pkw eines 76-jährigen Mannes in Brand. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt im Motorraum. Das Feuer griff innerhalb kürzester Zeit auf den Innenraum über und konnte dann durch die eintreffende Feuerwehr gelöscht werden. Eine bisher unbekannte Menge von Benzin geriet auch in das öffentliche Abflussnetz. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe des total ausgebrannten Pkws wird auf circa 23.000 Euro beziffert, am Teerbelag des Parkplatzes entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Neben einer Streifenbesatzung der PI Memmingen war die Feuerwehr Memmingen mit 17 Mann im Einsatz.
(PI Memmingen)

Eisplatten lösen sich vom Lkw-Dach

MEMMINGEN/ALTENSTADT/A7. Gestern kam es zu zwei Unfällen auf der Autobahn, weil sich von zwei Sattelzügen Eisplatten von den Dächern gelöst und zwei nachfolgende Autos beschädigt hatten. Von herabstürzenden Eisplatten sind innerorts Fußgänger, auf Autobahnen der nachfolgende bzw. überholende Verkehr gefährdet worden. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass Fahrzeugführer verpflichtet ist, Dächer von Fahrzeugen oder Anhängern komplett von Schnee und Eis zu befreien. Verursacht eine herabfallende Eisplatte einen Unfall, muss der Fahrer mit einer Anzeige und Geldbuße in Höhe von 120 Euro rechnen.
(APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: