Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 09.03.2018

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die aktuellsten Polizeimeldungen aus der Region!

Verdacht des Sozialleistungsbetrugs

MEMMINGEN. Im Reisebus wollte ein 38 Jahre alter somalischer Asylbewerber am 09.03.2018 nach Italien fahren. In Memmingen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten den Mann, als er in den Bus einsteigen wollte. Weil der 38-Jährige unter anderen Personalien in Deutschland Asyl beantragt, seinen somalischen Reisepass der Ausländerbehörde nicht vorgelegt und seinen italienischen Wohnort nicht mitgeteilt hatte, besteht der Verdacht des Sozialleistungsbetrugs. Um weiterfahren zu können, verzichtete der Somali auf seinen Asylantrag. (PStF Pfronten)

Trunkenheit im Verkehr

MEMMINGEN. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Münchner Straße am 09.03.2018 gegen 00:05 Uhr wurde ein 43 Jahre alter PKW Lenker festgestellt, der alkoholtypische Auffälligkeiten aufzeigte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest, ergab einen Wert von 1,3 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen angeordnet. (PI Memmingen)

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Straßenverkehrsgesetz

MEMMINGEN. Im Rahmen einer weiteren Verkehrskontrolle am 08.03.2018 in den Nachmittagsstunden Höhe St.- Josefs- Kirchplatz, wurde ein 55 Jahre alter PKW Lenker festgestellt, der drogentypische Auffälligkeiten aufzeigte. Der Urinvortest verlief positiv, worauf eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen durchgeführt wurde. (PI Memmingen)

Betrunkener Pkw-Fahrer

MINDELHEIM. Am 08.03.2018 wurde gegen 23.20 Uhr in Mindelheim in der Allgäuer Straße ein 50-jähriger Pkw-Fahrer von der Polizei kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass er Alkohol getrunken hatte. Ein Alkoholtest verlief positiv, so dass eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. (PI Mindelheim)

Brennholzdiebstahl

ETTRINGEN. Im Tatzeitraum vom letzten Montag auf Dienstag, 05. auf 06.03.2018, wurden von einem Gutshof acht Ster Brennholz von einem unbekannten Täter entwendet. Der Beuteschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall

BAD WÖRISHOFEN. Am Donnerstagmittag fuhr ein 54-jähriger Kaufbeurer mit seinem Pkw im Kolonnenverkehr auf der Staatsstraße von Bad Wörishofen in Richtung Schlingen. Als er zum Überholen ausscheren wollte, übersah er einen bereits überholenden auf seiner Höhe befindlichen 23-jährigen Taxifahrer. Es kam zum Streifzusammenstoß beider Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Die Sachschadenshöhe beträgt 2.500 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Geldbörse entwendet

BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstag, 06.03.2018, wurde tagsüber aus einer Gaststätte an der Kneippstraße eine Geldbörse entwendet. Der oder die Täter klauten die Börse eines Gastes aus dessen Jacke, diese hing an einer Garderobe. Beute war ein zweistelliger Geldbetrag sowie die Ausweispapiere des Geschädigten. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: