Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 25.12.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfall mit verletztem Fußgänger

LEGAU. Am frühen Abend des 24.12.20, überquerte ein 80-jähriger Kirchengänger nach der Messe die Hauptstraße. Hierbei wurde er offensichtlich durch einen 74-jährigen Pkw-Lenker, welcher glücklicherweise sehr langsam fuhr, übersehen und frontal erfasst. Der Mann erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit alkoholisiertem Fahrer

HAWANGEN. Am späten Nachmittag des 24.12.20, befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Pkw die Ortsverbindungsstraße von Hawangen in Richtung Ottobeuren. Hierbei geriet er alleinbeteiligt ins Schleudern und schließlich nach links von der Fahrbahn ab. In der angrenzenden Wiese fuhr er sich dann aufgrund des nassen Bodens fest, sodass ein Weiterkommen nicht mehr möglich war. Zeugen versuchten mit dem Fahrer zu reden, dieser verschwand jedoch zu Fuß im dortigen Wald. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte den Mann letztlich ca. 400 m von seinem Pkw entfernt, torkelnd auf der Fahrbahn antreffen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 2 Promille, so dass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem befand sich der Betrunkene nicht im Besitz eines Führerscheins. Der Pkw wurde aus der Wiese abgeschleppt. An diesem und an der Wiese entstanden nur geringe Sachschäden.
(PI Memmingen)

Zu schnell in der Ausfahrt – Fahrer prallt in entgegenkommenden Pkw

TÜRKHEIM/A96. Glück im Unglück hatte ein Ehepaar aus dem Unterallgäu, das Heiligabend am frühen Nachmittag in Bad Wörishofen auf die Autobahn Richtung München fahren wollte. Der 72-jährige Lenker eines Mercedes GLC, der ebenfalls in Richtung München gefahren war, seinerseits jedoch die Autobahn an besagter Anschlussstelle verließ, war offensichtlich mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Er konnte daher dem Kurvenverlauf nicht folgen und fuhr geradeaus über einen Grünstreifen. Im weiteren Verlauf überfuhr er ein Verkehrsschild sowie einen Leitpfosten und prallte schließlich in die Fahrertüre des Citroen C4 des Ehepaares, das gerade die Auffahrtsspur befuhr.
Obwohl an beiden Pkw ein hoher Sachschaden entstanden war und diese abgeschleppt werden mussten, blieben sowohl die 70-jährige Fahrerin, deren 67-jähriger Ehemann auf der Beifahrerseite, als auch der Unfallverursacher unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 18 000 Euro. Den Unfallverursacher erwartet eine Anzeige.
(APS MM).

Betrunken und ohne Führerschein Unfall verursacht

TÜRKHEIM. Am Donnerstagabend fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw von Türkheim in Richtung Ettringen. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kam er von der Straße ab und beschädigte sein Fahrzeug nicht unerheblich. Den Unfall meldete er aber nicht ordnungsgemäß. Dies lag mutmaßlich daran, dass er weder einen Führerschein besaß, noch Besitzer des Fahrzeugs war. Den jungen Mann erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: