Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 30.12.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Fußgänger auf Fahrbahn wird bei Dunkelheit von Seitenspiegel eines Pkws erfasst

MINDELHEIM. Am Dienstagnachmittag überquerte eine 71-jährige Fußgängerin die Bürgermeiter-Krach-Straße. Aufgrund der Dunkelheit übersah ein 20-jähriger Pkw-Lenker die Dame und touchierte sie mit dem rechten Außenspiegel. Die Rentnerin erlitt hierdurch leichte Verletzungen am Arm.
(PI Mindelheim)

Jugendliche am Memminger Bahnhof aufgegriffen

MEMMINGEN. Am Mittwoch, 30.12.2020 gegen 00:30 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung drei Jugendliche am Bahnhof Memmingen. Grund für die Kontrolle war, dass sie den Zug, welcher in Memmingen endete, nicht verlassen wollten. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass die drei aus dem Bereich Ingolstadt abgängig waren. Sie wurden in Gewahrsam genommen und nach Ingolstadt zurückgeführt.
(PI Memmingen)

Mit Haftbefehl gesuchter Mann flüchtet in Pkw und gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

MEMMINGEN. Am Dienstag, 29.12.2020, wurde im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West eine Funkfahndung nach einem Pkw Audi A3 ausgestrahlt. Hintergrund war, dass ein 31-jähriger Mann, der mit Haftbefehl gesucht wurde, in Schwabmünchen mit diesem Pkw geflüchtet war. Gegen 14:30 Uhr fiel dann einer Streifenbesatzung der PI Memmingen der Pkw in der Europastraße auf. Als der Pkw-Fahrer die Streifenbesatzung bemerkte, beschleunigte er sein Fahrzeug auf ca. 160 km/h und fuhr von der Donaustraße über Steinheim, Heimertingen, Fellheim und Pleß nach Kellmünz. Er wurde dabei von mehreren Streifenbesatzungen verfolgt. In sämtlichen dort befindlichen Kreisverkehren fuhr er links ein und gefährdete damit immer wieder entgegenkommende Pkw-Lenker, die ausweichen bzw. im Anschluss an den Fahrbahnrand fahren mussten. In Kellmünz fuhr er dann über Wiesen auf einen Radweg und setzte letztendlich seinen Pkw auf einem großen Stein im Bereich des Kellmünzer Sees auf. Anschließend flüchtete er zu Fuß und sprang in den See. Eine Streifenbesatzung konnte dann den komplett durchnässten Mann widerstandslos festnehmen. Er wurde im Anschluss in die JVA Memmingen eingeliefert. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann neben dem gegen ihn bestehenden offenen Haftbefehl auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen Verkehrsteilnehmer, die zum Tatzeitpunkt die oben genannte Strecke gefahren sind und durch den entgegenkommenden blauen Audi A3 mit Augsburger Kennzeichen gefährdet wurden, sich unter der Rufnummer 08331 100-0 zu melden.
(PI Memmingen)

Lebensmittelreste in Woringen, Ortsteil Eglofs, entsorgt

WORINGEN, ORTSTEIL EGLOFS, LKR. UNTERALLGÄU. Bereits am 26.12.2020 bemerkte ein Waldbesitzer in Woringen, Ortsteil Eglofs, eine größere Menge von Lebensmittelresten, welche im Wald entsorgt worden waren. Am 29.12.2020 meldete er dann die Feststellung der Polizei. Bei den Essensresten handelte es sich um Fleisch, Fisch, Brot und Gemüse. Aufgrund der Menge der Lebensmittelreste kann davon ausgegangen werden, dass sie mit einem Pkw dorthin transportiert wurden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 08331 100-0, wenn jemand an den Weihnachtsfeiertagen Fahrzeuge im Bereich der Eglofser Wälder bei Woringen wahrgenommen hat.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: