Mindelheim: Einbruch in das Jugendzentrum JiM im Gewerbegebiet

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Das sich in letzter Zeit wieder Einbrüche vermehren, liegt an der Jahreszeit. In den Wintermonaten steigt die Zahl der Einbrüche wieder rasant an.

Doch dieser Einbruch hat einen besonders faden Beigeschmack. Sind die Jugendlichen jetzt schon außerordentlich belastet durch die Corona Situation, nimmt man ihnen jetzt auch noch die Möglichkeit, wenigstens ein paar Stunden gemeinsam zu verbringen. Zwar musste das Jugendzentrum am Montag aufgrund vorgaben vorerst seine Pforten schließen, dennoch lief die Arbeit der Betreuer im Hintergrund weiter und Sie bereiteten einiges für die Feiertage vor.

Davon profitierten wohl die Täter und stiegen in der Nacht über ein Kellerfenster in das Gebäude ein. Dabei verletzte sich ein oder der Täter und hinterließ bei seinem Raubzug eine deutliche Blutspur im Keller. Es wurden alle Räume durchsucht und vieles an Equipment wurde dabei gestohlen. Den Dieben fielen unter anderem ein Schlagzeug, ein Mischpult und ein Keyboard zum Opfer, das von einer Jugendband im Keller zum Proben vorhanden war. Auch wurde eine Playstation Opfer der Diebe, die im großen Aufenthaltsraum vorhanden war. Seltsamerweise wurde aber nur die Box gestohlen, die Controller dazu ließen die Diebe zurück.

Weitaus schwerer ist jedoch der Verlust von zwei Festplatten, die die gesamte Jugendarbeit der letzten 10 Jahre enthielten. Eine diente davon als Backup. Diese werden wohl unwiederbringlich verloren sein. Die Polizei konnte umfangreche Spuren bei Ihren Ermittlungen sichern. Unteranderem wurden Proben der Blutspur ebenfalls gesichert um diese zu Untersuchen. Wie hoch der Gesamtschaden sein wird, kommt die kommenden Tage erst auf. Vorläufig schätzt die Polizei diesen auf 5000 € ein. Zwar wird von der Versicherung ein Teil übernommen, jedoch nur noch der Zeitwert und dieser beträgt bekanntlich nur einen Bruchteil dessen, was eine Neuanschaffung kosten wird.

Wer zu dem Einbruch Hinweise hat, oder wem was Ungewöhnliches aufgefallen ist, soll sich Bitte mit der Polizeiinspektion Mindelheim unter der Rufnummer 08261/76850 in Verbindung setzen. Alle Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt.

In eigener Sache:

Wir wissen, welche Finanziellen Belastungen jetzt auf das Jugendzentrum zukommen werden. Das wird dessen Budget niemals hergeben. Deswegen werden wir die kommenden Tage mit Ihnen zusammenarbeiten und schauen, was vorerst dringend benötigt wird. Wir werden zur gegebenen Zeit einen Aufruf hierzu Starten, vlt. hat der ein oder andere etwas davon zu Hause und würde es abgeben.

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: